BPOL-FL: Mann bewirft Polizeifahrzeug mit Absperrbarke

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Pinneberg (ots) –

Gestern Abend gegen 17.00 Uhr bestreiften Bundespolizisten den
Bahnhof Pinneberg. Ihr Dienstfahrzeug hatten die Beamten vor dem
Bahnhof abgestellt. Ein Reisender informierte die Bundespolizisten
über einen Mann, der mit einem Gegenstand ihr Polizeiauto bewarf. Die
Beamten konnten vor dem Bahnhof auch den besagten “Werfer”
feststellen, er war von einem couragierten Passanten festgehalten
worden.

Es wurde festgestellt, dass der 34-jährige Deutsche mehrfach mit
dem Fuß einer Absperrbarke gegen den Dienstwagen geworfen hatte. Es
entstand Sachschaden am Fahrzeug (siehe Bild).

Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Bundespolizisten noch
eine geringe Menge Rauschgift; dieses wurde sichergestellt.

Eine hinzugerufene Streife der Pinneberger Polizei übernahm den
Sachverhalt. Der Mann muss nun mit Strafanzeigen wegen
Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz
rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Fahrstunde für 10-Jährigen? Polizei sucht weitere Zeugen

Langballigau (ots) – In Langballigau folgte ein Fahrzeugführer am Samstagnachmittag (16.03.19), gegen 15.45 Uhr, im Strandweg bis zur Hauptstraße einem weißen Citroen Van in dem ein ca. 10-12-jähriger Junge auf dem Fahrersitz saß und das Fahrzeug fuhr. An der Einmündungzur Hauptstraße wurde das Fahrzeug schließlich gestoppt und ein Fahrerwechsel wurde […]