BPOL-FL: Kontrolle Bundespolizei: Mann ohne Führerschein wird Weiterfahrt untersagt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 07.30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Bereich der B 199 in Flensburg einen Ford Fiesta mit Kennzeichen aus Nordrhein-Westfalen.

Der Fahrer konnte sich auch ordnungsgemäß ausweisen, jedoch konnte der 37-Jährige keinen Führerschein vorlegen.

Die Überprüfung im Fahndungssystem brachte dann schnell Klarheit. Ihm war gerichtlich die Fahrerlaubnis entzogen worden.

Somit hatte er eine Straftat begangen indem er das Fahrzeug gelenkt hatte. Er muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Eine hinzugerufene Streife des 1. Polizeireviers übernahm den Sachverhalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: A7: Weiterer Zeugenaufruf nach Steinwürfen von Autobahnbrücken - es werden zwei Autofahrer gesucht

A7/Barderup/Gottrupel (ots) – Nach Auswertung von Hinweisen, werden die Fahrer von zwei Pkw gesucht, die sich am Dienstagabend (08.05.18) auf der A7 bei “Barderup” bzw. der dortigen Autobahnbrücke befunden haben. Zeugen haben gegen 22:00 Uhr kurz hinter der Autobahnbrücke “Barderup” in Richtung Norden einen dunklen Pkw mit Warnblinklicht auf dem […]