BPOL-FL: Kinder im Gleis; Erwachsene “chillen” – Einsatz der Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr wurde eine
Streife der Bundespolizei nach Elmshorn beordert. Ein Lokführer hat
zwei Kinder an den Bahngleisen entdeckt und die Bundespolizei
alarmiert. Es wurde ein Langsamfahrbefehl für die Züge erteilt.

Die eingesetzten Beamten konnten im Bereich der Ost-West-Brücke
auch zwei Jungen feststellen. Die beiden 8-Jährigen wurden aus dem
Gefahrenbereich geholt und eindringlich über die Gefahren im
Bahnbereich belehrt. Sie gaben an, Steine zwischen die Gleise gelegt
zu haben.

Sie wurden an die Eltern übergeben. Zwei Züge erhielten durch die
polizeilichen Maßnahmen Verspätungen.

Fast zeitgleich wurde in dem Bereich ein Pärchen entdeckt, welches
auf den Bahnschwellen saß. Die Bundespolizisten stellten fest, dass
die 19-jährige Frau und ihr 20-jähriger Begleiter dort nur “chillen”
wollten. Sie erhielten einen Platzverweis.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Diverse Platzverweise, Rauschgift sichergestellt

Elmshorn (ots) – Am Wochenende hatte die Bundespolizei am Elmshorner Bahnhof mit einem Mann zu tun, der unter Alkoholeinfluss einen Passanten angriff. Die Beamten schritten sofort ein, ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,09. Er erhielt einen Platzverweis. Ebenfalls am Freitag mussten Bundespolizisten einem 46-Jährigen einen Platzverweis erteilen, da er […]