BPOL-FL: Junger Somalier belästigt Reisende – Gewahrsam

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 20.15 Uhr wurden Bundespolizisten auf einen Mann im Eingangsbereich des Bahnhofes Neumünster aufmerksam. Dieser belästigte Reisende und provozierte diese.

Die Beamten führten eine Personenüberprüfung durch, es handelte sich um einen 24-jährigen Somalier. Er wurde aufgefordert sich ruhig zu verhalten und erhielt einen Platzverweis.

Gegen 00.15 Uhr kamen die Bundespolizisten auf eine verbale Auseinandersetzung zu, wieder war der junge Somalier beteiligt.

Da er einem erneuten Platzverweis nicht nachkam und sich auch gegenüber den Beamten verbal aggressiv verhielt, wurde er in Gewahrsam genommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Bulgare läuft an den Bahngleisen - Einsatz der Bundespolizei

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg nach Neumünster gerufen. Der Lokführer eines Güterzuges hatten eine Person an den Gleisen gesichtet und die Bundespolizei alarmiert. Der Triebfahrzeugführer des nachfolgenden Zuges hielt bei der Person an und nahm diese mit […]