BPOL-FL: Jugendliche “Ausreißer” ohne Fahrkarte im Zug unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Rendsburg/Neumünster (ots) – Heute Morgen gegen 05.00 Uhr wurde die Bundespolizei über zwei Jugendliche ohne Fahrschein im Zug von Rendsburg nach Neumünster informiert. Bei Ankunft des Zuges im Bahnhof Neumünster wurde Kontakt zum Zugbegleiter aufgenommen.

Es stellte sich heraus, dass die beiden 12 und 15-Jährigen tatsächlich “schwarz gefahren” waren. Bei der Befragung gaben sie an, nach Essen zu wollen. Als die Bundespolizisten jedoch nachbohrten, gaben sie schließlich zu aus einer Einrichtung aus dem Kreis Schleswig-Flensburg abgängig zu sein.

Nach Kontaktaufnahme mit der Einrichtung konnte dieses zunächst nicht bestätigt werden. Erst bei der Nachschau in den Betten wurde das Fehlen bemerkt. Die Jugendlichen wurden abgeholt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

POL-FL: Silberstedt (SL) - Junger Mann überschlug sich mit seinem Pkw

Schleswig (ots) – Freitagmorgen, 17.01.14, gegen 07:30Uhr, eilten von der Kooperativen Regionalleitstelle alarmierte Rettungskräfte zur L299 bei Silberstedt, nachdem hier ein junger Golffahrer alleinbeteiligt von der Fahrbahn abkam. Er bekam seinen Wagen nicht mehr unter Kontrolle nachdem er von der Fahrbahn abkam und überschlug sich mit seinem Golf der auf […]