BPOL-FL: Jübek – Autofahrerin missachtet Rotlicht am Bahnübergang

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Jübek (ots) – Gestern Nachmittag bestreiften Bundespolizisten den Bahnhof Jübek. Sie standen am Fahrausweisautomaten als ihnen gegen 15.30 Uhr ein VW Beetle auffiel, der trotz längerem Rotlicht noch über den Bahnübergang fuhr. Kurz darauf senkten sich die Schranken.
Die Beamten konnten das Fahrzeug nach kurzer Hinterherfahrt anhalten.

 

Die Autofahrerin wurde auf ihr Fehlverhalten hingewiesen und über die Gefahren im Bahnbereich belehrt. Die 36-Jährige gab an, das Rotlicht übersehen zu haben, weil sie von ihrer Tochter auf dem Beifahrersitz abgelenkt wurde. 

Die Fahrerin muss nun mit einem Bußgeldverfahren rechnen. Sie erwartet ein Bußgeld von 240,- Euro, zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: BAB 7: LKW fährt zwischen Tarp und Jalmer Moor in Leitplanke und flüchtet, Polizei sucht Zeugen oder Hinweisgeber (FOTO)

BAB 7 (ots) – Am Donnerstag (29.04.2021), vermutlich im Zeitraum zwischen 16.00 Uhr und 20.30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Süden bei km 20,5. Der Unfall ereignete sich gegenüber des Parkplatzes Jalm.Der Unfallverursacher verursachte einen hohen Sachschaden, indem ca. 24 Elemente Außenschutzplanke und […]