BPOL-FL: IZ – Nachfüllbare Getränkedose im Zug löst Polizeieinsatz aus

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Itzehoe (ots) –

Gestern Abend gegen 23.30 Uhr wurde die Bundespolizei über einen verdächtigen Gegenstand in einem Zug der Nordbahn informiert. Ein Zugbegleiter hatte in dem leeren Zug eine Getränkedose mit einem merkwürdigen Verschluss festgestellt, aus der auch Geräusche kamen. Das Behältnis klemmte zwischen den Sitzen.

Eine Streife der Bundespolizei erreichte den Bahnhof Itzehoe, wo der Zug stand. Nach Abwägung aller Umstände wurden letztendlich mit Unterstützung der Polizei Itzehoe die Bahngleise gesperrt und der Bahnhof evakuiert.

Spezialkräfte der Bundespolizei wurden hinzugezogen, die den Gegenstand untersuchten und schließlich Entwarnung geben konnten. Es handelt sich dabei um eine befüllbare Getränkedose, die schwerer als normale Dosen war, Kratzer auf der Oberfläche aufwies und mit einem Schiebeverschluss versehen war (siehe Bild).

Die Gleissperrung wurde gegen 02.25 Uhr aufgehoben. Durch die Einsatzmaßnahmen erhielten sieben Züge Verspätungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

BPOL-FL: Däne hatte Fahrverbot und fuhr trotzdem

Harrislee (ots) – Heute Mittag gegen 13.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf dem Ochsenweg in Harrislee einen dänischen PKW. Der Fahrer legte einen dänischen Führerschein vor. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass dem 54-Jährigen seine Fahrerlaubnis aufgrund eines Verkehrsverstoßes im Jahr 2009 entzogen worden war. […]