BPOL-FL: IZ – Frau im Zug belästigt, Reisende zeigen Zivilcourage

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Itzehoe (ots) –

 

Samstagabend gegen 19.15 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Zug von Hamburg nach Itzehoe gerufen. Es soll zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein. Die eingesetzte Streife der Bundespolizei erreichte mit Sonder- und Wegerechten den Bahnhof Itzehoe. Zwei ebenfalls alarmierte Streifenwagen der Landespolizei waren schon vor Ort. 

Es stellte sich heraus, dass ein junger Mann einer jungen Frau ständig im Zug gefolgt war und sie sogar berührte. Die 19-Jährige suchte Hilfe bei der Zugbegleiterin, wobei es nur schwerlich gelang den Mann fernzuhalten. 

Letztendlich zeigten drei Männer Zivilcourage und schritten ein, wobei ein Mann beleidigt und ein Weiterer geschlagen und an der Nase verletzt wurde. 

Der 25-Jährige musste fixiert werden, um ihn zu beruhigen. Ihn erwarten nun Strafverfahren wegen sexueller Belästigung, Beleidigung, Körperverletzung und Bedrohung. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: FL - Alkoholisierter Fahrer fährt gegen Betonpoller und flüchtet (FOTO)

Flensburg (ots) –   Heute Morgen gegen 01.30 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei im Bereich der Harrisleer Straße ein Mercedes Vito mit Münchner Kennzeichen auf. Das Fahrzeug fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit in Schlangenlinien und rammt beim Abbiegen einen Betonpoller. Der Fahrer fuhr weiter, so dass die Beamten sich entschlossen […]