BPOL-FL: IZ – Bundespolizei macht “Hausbesuch” bei gesuchtem “Schwarzfahrer”

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Itzehoe (ots) – Gestern Nachmittag machten Beamte der Flensburger Bundespolizei
einen “Hausbesuch” bei einem Mann in Itzehoe. Die Beamten hatten ermittelt, dass
ein gesuchter Mann nicht an seiner Wohnanschrift sondern bei einer Bekannten
untergekommen war. Der Mann wurde auch in der Wohnung angetroffen und es wurde
ihm der Haftbefehl eröffnet.

Der 46-Jährige wurde von der Staatsanwaltschaft gesucht, weil er in 13 Fällen
“schwarzgefahren” war. Der Mann wurde von den Bundespolizisten verhaftet.

Er hat eine Freiheitsstrafe von vier Monaten und drei Wochen zu verbüßen und
wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4498753
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Handewitt - Rumäne mit gefälschten Autokennzeichen kontrolliert

Handewitt (ots) – Gestern Mittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei imBereich Handewitt einen Audi Kombi mit ungarischen Kennzeichen. Die Insassen wiesen sich mit rumänischen Dokumenten aus. Die Beamten hatten jedoch Zweifel ander Echtheit des ungarischen Händlerkennzeichens. Durchgeführte Recherchen in den Fahndungssystemen und Datenbanken ergaben, dass diese Art von Autokennzeichen nicht […]