BPOL-FL: Handy im Zug geklaut – Dieb ohne Fahrkarte festgestellt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Sonntagmorgen gegen 07.30 Uhr wurden
Bundespolizisten zu einer Personalienfeststellung im Zug von Hamburg
gerufen. Offensichtlich war es zu einem Diebstahl im Zug gekommen.
Bei Ankunft des Zuges im Bahnhof Neumünster konnten dann die
Zugbegleiterin und zwei weitere Männer angetroffen werden.

Es stellte sich heraus, dass ein 22-jähriger Marokkaner einem
schlafenden Mann sein Handy entwendet hatte. Der Diebstahl wurde
jedoch von einem Zeugen beobachtet und es gelang den mutmaßlichen
Dieb zu identifizieren. Das Stehlgut konnte wieder ausgehändigt
werden.

Weiterhin ermittelten die Bundepolizisten, dass der Mann ohne
Bargeld unterwegs war und keine gültige Fahrkarte hatte. Ein
durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 0,69.

Ihn erwarten nun Strafverfahren wegen Erschleichen von Leistungen
und Diebstahl.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Litauische Brüder greifen Bundespolizisten an

Elmshorn (ots) – Freitagabend gegen 21.15 Uhr wurden Bundespolizisten zu einem Einsatz im Zug von Hamburg nach Elmshorn gerufen. Ein Zugbegleiter hatte zwei Männer ohne Fahrkarten angetroffen, die ihn nun gepöbelten. Die Beamten konnten die beiden Männer auch auf dem Bahnsteig im Elmshorner Bahnhof antreffen. Zur Personalienfeststellung wurden die Beiden […]