BPOL-FL: Handewitt – Bundespolizei “entstempelt” Auto ohne Versicherungsschutz

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Handewitt (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Mercedes Benz mit Kieler Kennzeichen am Scandinavienpark in Handewitt.

Der Fahrer legte auch die erforderlichen Dokumente vor. Die fahndungsmäßige Überprüfung des Fahrzeugs ergab jedoch, dass der PKW zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben war. Die Beamten entfernten die Zulassungsplaketten. Das Fahrzeug wurde dort abgestellt.

Dem 53-jährigen Fahrer droht nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Ihm wurde die Weiterfahrt mit dem Fahrzeug untersagt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4760538 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Suche nach Handy endet mit Anzeige

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag erschien ein junger Mann beim Bundespolizeirevier im Bahnhof Neumünster. Er wollte mal nachfragen, ob eventuell sein Handy dort abgegeben worden sei, dass er wahrscheinlich am Tag zuvor auf dem Bahnsteig 2 verloren hatte.   Um sich auszuweisen, öffnete der 18-Jährige seine Jacke und übergab den […]