BPOL-FL: Gesuchter rumänischer Betrüger verhaftet

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Hüttener Berge (ots) – Gestern Abend gegen 20.30 Uhr kontrollierte ein Streife der Bundespolizei auf dem Autobahnrastplatz Hüttener Berg ein Fahrzeug mit drei Insassen. Alle drei Männer wiesen sich mit rumänischen Identitätskarten aus. Die Überprüfung im Fahndungssystem ergab, dass einer der Männer mit Haftbefehl wegen Betruges gesucht wurde. Da er die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 621,50 Euro nicht begleichen konnte, musste er in den Streifenwagen der Bundespolizisten umsteigen. Der 25-Jährige wurde in die Justizvollzugsanstalt Flensburg eingeliefert.

Die beiden Mitfahrer (18 und 19) waren zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Sie durften nach Feststellung der ladungsfähigen Anschrift ihre Reise fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

BPOL-FL: Kontrolle im Bahnhof endet in Psychiatrie

Flensburg (ots) – Gestern Nachmittag kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Flensburger Bahnhof einen Mann. Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass der 54-Jährige mit U-Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft Kiel suchte den Mann, weil er in den Jahren 2010 bis 2013 in neun Fällen Personen angegriffen oder sogar geschlagen hatte, er aber […]