BPOL-FL: Gesuchter Rumäne im grenzüberschreitenden Bus verhaftet

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Gestern Nachmittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen grenzüberschreitenden Bus am Flensburger ZOB. Bei der Überprüfung eines jungen Mannes stellte sich heraus, dass der 37-jährige Rumäne mit Haftbefehl gesucht wurde. Er wurde verhaftet.

Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen “Schwarzfahren”. Da er die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe 670,- Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort verbüßt er jetzt eine Ersatzfreiheitsstrafe von 60 Tagen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

Frühzeitige Karriereplanung auf dem Campus in Flensburg