BPOL-FL: Gesuchte rumänische Diebin entgeht Haftstrafe

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
BAB 7 Hüttener Berge (ots) – Freitagabend gegen 20.45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf dem Autobahnparkplatz Hüttener Berge einen Daimler Benz mit zwei Insassen.

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass die Beifahrerin, eine 38-jährige Rumänin, mit Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft suchte sie wegen Diebstahls.

Da sie die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 900,- Euro begleichen konnte, blieb ihr eine Ersatzfreiheitsstrafe von 84 Tagen erspart.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg - Rollerfahrerin nach Unfall leicht verletzt, Verursacher flüchtig

Flensburg (ots) – Samstag, den 13.06.2015, um 15:15 Uhr, kam es bei einem Überholvorgang in der Straße Am Katharinenhof zum Unfall zwischen einer 66-jährige Rollerfahrerin und einem unbekannten Autofahrer. Die Rentnerin befuhr die Straße Am Katharinenhof vom Nordkreuz kommend, als der Autofahrer zum Überholvorgang ansetzte. Beim Einscheren kollidierte der Autofahrer […]