BPOL-FL: Gesuchte Männer bei Kontrollen festgestellt: Haft

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Handewitt/Flensburg (ots) – Sonntagmorgen gegen 01.00 Uhr
kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen
grenzüberschreitenden Fernbus auf dem Autobahnparkplatz Handewitter
Forst. Im Bus befand sich ein Mann, der sich zwar mit einem
mazedonischen Reisepass ausweisen konnte, aber gegen den ein
Haftbefehl vorlag.

 

Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Unterschlagung. Der
31-jährige Mazedonier wurde verhaftet und wurde nach richterlicher
Vorführung in die JVA eingeliefert. 

Nur 10 Minuten später wurde im Flensburger Bahnhof ein Litauer
kontrolliert, Auch gegen ihn bestand ein Haftbefehl. Die
Staatsanwaltschaft suchte den 23-Jährigen wegen gemeinschaftlichem
Diebstahl. Auch er wurde verhaftet. 

Da er die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 1259,- Euro nicht
begleichen konnte, wurde auch er in die JVA verbracht. Dort verbringt
er nun die nächsten 121 Tage. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Auto landet auf Bahngleisen - Strecke gesperrt

Owschlag (ots) – Gestern Abend gegen 17.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Neumünster nach Flensburg gerufen. Ein Lokführer hatte einen PKW auf dem Gegengleis bemerkt und die Polizei alarmiert. Die Bundespolizei sperrte sofort die Bahngleise für den Zugverkehr. Jeweils eine Streife der Landes- und der […]