BPOL-FL: FL – Mann blockiert Abfahrt des Zuges – Einsatz der Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Gestern Nachmittag gegen 17.15 Uhr wurde die Bundespolizei über Notruf zu einem Einsatz im Flensburger Bahnhof gerufen. Offensichtlich blockierte ein Mann die Abfahrt des Zuges in Richtung Hamburg.

Als die Beamten eintrafen, stellten sie fest, dass es offensichtlich zu Streitigkeiten zwischen einem 28-jährigen Mann und einem Bahnmitarbeiter gekommen war. Dieser befürchtete nun strafbare Handlungen gegen sich und alarmierte die Bundespolizei. Vorausgegangen waren Streitigkeiten zwischen vier Personen.

Der Zug konnte letztendlich losfahren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Handewitt: Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Radfahrer

Handewitt (ots) – Am Dienstagmorgen gegen 08:50 Uhr ereignete sich auf der L 192 (Betonstraße) bei Handewitt ein schwerer Verkehrsunfall. Hinter dem Ortsausgang Ellund wurde ein Fahrradfahrer von einem Mercedes Sprinter angefahren, der Richtung Jardelund fuhr. Der 64-jährige Radfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Der 79-jährige Fahrer des Sprinters erlitt […]