BPOL-FL: FL – Gesuchter Dieb im Bahnhof verhaftet

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Der Mann war bereits 2020 von einem Gericht zu 1500,- EUR wegen Diebstahl und 2021 zu 300,- EUR wegen Erschleichen von Leistungen verurteilt worden.

Heute Morgen gegen 03.30 Uhr fiel einer Streife der Bundespolizei ein 24-jähriger Mann im Bahnhof Flensburg auf. Bei der Überprüfung seiner Personalien konnten die Beamten ermitteln, dass gleich drei Staatsanwaltschaften nach ihm fahndeten.

Zwei Staatsanwaltschaften suchten den Mann mittels Haftbefehl bereits seit 2021, da er seine verhängten Geldstrafen wegen Diebstahl und Erschleichen von Leistungen in Gesamthöhe von 1800,- EUR nicht bezahlt hatte. Seitdem war der Franzose untergetaucht und wurde jetzt durch die Bundespolizisten verhaftet.

Auf der Dienststelle wurde ihm nochmalig die Möglichkeit gegeben, durch Zahlung des Geldbetrages die Haftstrafe abzuwenden. Da er dies jedoch nicht konnte, wurde der 24-Jährige in die JVA Flensburg eingeliefert in der er die nächsten 80 Tage zu verbringen hat.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 / 31 32 – 1011
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg - Raub in der Eckernförder Landstraße am Donnerstagnachmittag, Polizei sucht Zeugen

Flensburg (ots) – Am Donnerstagnachmittag (25.08.22), gegen 15 Uhr, befand sich ein 61-jähriger Flensburger an der Bushaltestelle (ggü. des ehemaligen Telekomgebäudes), nachdem er dort zuvor aus dem Bus aus Richtung Innenstadt ausgestiegen war. Zwei junge Männer fuhren gemeinsam auf einem grünes BMX-Fahrrad an ihm vorbei, wovon der hintere auf dem […]