BPOL-FL: FL – Bundespolizei stellt Marihuana im Bahnhof sicher

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Flensburg (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.45 Uhr kontrollierten Bundespolizisten im Bahnhof Flensburg einen jungen Mann, der auf den Zug nach Kiel wartete. Während der Kontrolle nahmen die Beamten Marihuanageruch wahr.

 

Bei der Nachschau im mitgeführten Rucksack entdeckten die Bundespolizisten drei Tüten Rauschgift (siehe Bild). Der 18-Jährige gab an, dieses in Flensburg von einem Bekannten gekauft zu haben. 

Die 22 Gramm Marihuana wurden sichergestellt. Den jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4671057 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: 19-Jähriger nach Einbruch in Einfamilienhaus festgenommen - Untersuchungshaft angeordnet

Flensburg (ots) – Am Sonntagabend (02.08.20), um 19.21 Uhr, wurde der Polizei von einem aufmerksamen Bewohner der Mommsenstraße in Flensburg eine auffällige männliche Person gemeldet. Der Fremde betrat Grundstücke und zog an Autotüren von geparkten PKW. Der Anwohner filmte den fremden Mann und meldete seine Beobachtungen und die Beschreibung der […]