BPOL-FL: Ellund – Mann will mit Fahrrad von Ungarn nach Italien und strandet bei dänischer Grenzkontrolle

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Ellund (ots) –

Samstagnachmittag wurde der Bundespolizei ein junger Mann am ehemaligen Grenzübergang in Ellund übergeben. Er war offensichtlich mit dem Fahrrad auf der Autobahn unterwegs und wurde bei der Grenzkontrolle der dänischen Polizei festgestellt.

Die Streife der Bundespolizei übernahm den Mann und das Fahrrad. Da er kein Ausweisdokument vorweisen konnte, wurde er zur Identitätsfeststellung mit zur Dienststelle genommen. Dort stellte sich heraus, dass der 47-jährige Libyer mit einem Damenfahrrad von Ungarn gestartet war und einen Freund in Italien besuchen wollte. Da er weder Kartenmaterial noch Handy mitführte, hatte er sich offensichtlich “verfahren”. Er war seit vier Tagen unterwegs.

Nach Anzeigenerstattung wegen unerlaubtem Aufenthalt wurde er aufgefordert sich beim Landesamt für Zuwanderung und Flüchtlinge zu melden. Er wurde zum Zug im Flensburger Bahnhof gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Elmshorn - Falscher Polizist, eine Verhaftung und mehrere Drogendelikte halten Bundespolizei in Atem

Elmshorn (ots) –   Viel Arbeit für die Bundespolizei im Bahnhof Elmshorn am vergangenen Wochenende. Am Freitagabend fiel einer Streife ein “Kollege” im Bahnhof auf, der sehr leger gekleidet auftrat. Ein 21-jähriger Mann hatte sich ein dunkelblaues T-Shirt mit der Aufschrift “POLIZEI” und dem originalen Wappen der Bundespolizei am Arm […]