BPOL-FL: Einsatz der Bundespolizei: Feuerlöscher im Bahnhof entleert; vermisster alkoholisierter Pole (4,67 Prom.)

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Samstagmorgen gegen 01.00 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster auf einen reglos auf dem Boden liegenden Man aufmerksam. Aufgrund seines stark alkoholisierten Zustandes wurde der Mann in Obhut genommen und zur Dienststelle der Bundespolizei verbracht. Es stellte sich heraus, dass der 41-jährige Pole als vermisst gemeldet war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 4,67 Promille. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Die ausschreibende Behörde wurde informiert.

Gegen 06.30 Uhr kam es dann zu einem weiteren Einsatz der Bundespolizei. Offensichtlich belästigten drei junge Männer im Eingangsberiech des Bahnhofes Reisende. Die Beamten trafen die Männer auch an und forderten sie auf, sich friedlich zu verhalten. Nur 20 Minuten später war jedoch einer der Männer dabei, einen Feuerlöscher zu entleeren. Als die Beamten einschreiten wollten, richtete dieser den Schlauch in Richtung der Bundespolizisten und lief dann weg.

Der 26-Jährige konnte jedoch auf Bahnsteig 2 gestellt werden. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Missbrauch von Nothilfeeinrichtungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

BPOL-FL: Hilflose Person zwischen den Gleisen sorgt für Einsatz der Bundespolizei

Flensburg (ots) – Freitagabend gegen 22.00 Uhr wurde die Bundespolizei über eine zwischen den Bahnsteigen liegende Person informiert. Um eine Gefährdung auszuschließen wurde der Zugverkehr gestoppt. Eine Streife der Bundepolizei erreichte zeitgleich mit dem Rettungsdienst die Einsatzstelle. Der Mann lag auf der Grünfläche zwischen den Bahnsteigen 2 und 4 und […]