BPOL-FL: ECK – Bahnstrecke nach Kollision eines Zuges mit LKW wieder frei

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Eckernförde (ots) –

Heute Mittag kam es auf der Bahnstrecke nach Kiel nach Eckernförde am Bahnübergang Berliner Straße in Eckernförde zum Zusammenprall eines LKW und einem Regionalzug.
Die 18 Reisenden im Zug wurde glücklicherweise nicht verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst untersucht.

Der Triebfahrzeugführer und ein Insasse des LKW wurden vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.

Der Zug wurde im Frontbereich stark beschädigt und der LKW wies starke Beschädigungen im Heckbereich auf.

Die Bahnstrecke wurde gegen 15:00 Uhr wieder frei gegeben. Der beschädigte Zug fuhr in Schrittgeschwindigkeit zum Bahnhof Gettorf zurück.

Vor Ort waren Kameraden der Feuerwehr Eckernförde, der Rettungsdienst sowie Beamte der Landes- und Bundespolizei.

Die Ermittlungen der Landespolizei zum Unfallhergang dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: ECK - Bahnstrecke nach Kollision eines Zuges mit LKW wieder frei

Eckernförde (ots) – Heute Mittag kam es auf der Bahnstrecke nach Kiel nach Eckernförde am Bahnübergang Berliner Straße in Eckernförde zum Zusammenprall eines LKW und einem Regionalzug.Die 18 Reisenden im Zug wurde glücklicherweise nicht verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst untersucht. Der Triebfahrzeugführer und ein Insasse des LKW wurden vorsorglich […]