BPOL-FL: Bundespolizisten stellen Modeschmuck sicher- Zwei Platzverweise

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) –

Gestern Nachmittag kontrollierten Bundespolizisten im Bahnhof
Elmshorn einen Mann. Dieser schien keine Reiseabsichten zu haben. Auf
Befragen nach Rauschgift verneinte der 57-Jährige. Bei der Nachschau
im Rucksack fanden die Beamten in einer Schachtel diversen
Modeschmuck (siehe Bild). Der Mann machte widersprüchliche Angaben
zur Herkunft der neuwertigen Ware; auch konnte er keine Quittungen
dafür vorlegen.

Die Bundespolizisten stellten den Modeschmuck im Wert von mehr
500,- Euro präventiv sicher. Der Mann erhielt einen Platzverweis für
den Bahnhof.

Nur kurze Zeit später entdeckten die Bundespolizisten einen Mann,
der im Treppenaufgang Reisende nach Fahrausweisen anbettelte. Der
53-jährige Schweizer erhielt ebenfalls einen Platzverweis.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Alkoholisierter Mann (3,62 Prom) schlägt und bespuckt Mann

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag wurden Bundespolizisten zu einem Vorfall am Eingang des Bahnhofes Neumünster gerufen. Die Beamten konnten ermitteln, dass ein 31-Jähriger, der unter Alkoholeinfluss stand, einem Mann ins Geschichte geschlagen und ihn bespuckt hatte. Äußerliche Verletzung waren bei dem 29-Jährigen nichterkennbar, somit war kein Rettungswagen erforderlich. Ein Atemalkoholtest […]