BPOL-FL: Bundespolizisten helfen orientierungslosem Mädchen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 00.30 Uhr bemerkten
Bundespolizisten in der Halle des Flensburger Bahnhofs ein junges
Mädchen, welches augenscheinlich orientierungslos dort herumlief.

Die Beamten sprachen das Mädchen an und konnten in Erfahrung
bringen, dass die 17-Jährige auf dem Weg zu einer
Internetbekanntschaft war. Aufgrund ihres Verhaltens nahmen die
Bundespolizisten sie in Obhut.

Der Kontakt zur Mutter konnte hergestellt werden. Es stellte sich
heraus, dass sich Mutter und Tochter auf der Kieler Woche
offensichtlich verloren hatten und die 17-Jährige allein mit dem Zug
nach Flensburg gefahren war.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg - Vandalismus in der Eckener Straße/Sachbeschädigungen an mindestens 15 Fahrzeugen, Polizei sucht Zeugen

Flensburg (ots) – In der Nacht von Sonntag (23.06.19) auf Montag (24.06.19) wurden in der Eckener Straße in Flensburg mindestens 15 Autos mit Farbe besprüht und auf andere Art und Weise beschädigt. Mit schwarzer Farbe wurden “ACAB”, “peace” oder ein Penis auf Fahrzeuge gesprüht, die in der Eckener Straße geparkt […]