BPOL-FL: Bundespolizei verhaftet gesuchten Polen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Handewitt (ots) – Am Vormittag des 03. Mai kontrollierte eine Streife der Bundespolizei im Gewerbepark Handewitt einen Kleintransporter. Die Überprüfung der Insassen ergab eine Fahndungsausschreibung zur Festnahme. Die Staatsanwaltschaft Flensburg suchte den 61-jährigen Polen mit Haftbefehl wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis Glücklicherweise saß er heute nicht am Steuer.

Da er die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 373,50 nicht begleichen konnte, wurde er verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt Flensburg eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Niesgrau (SL-FL) - Samstagmittag: 46-jähriger Motorradfahrer tödlich verunfallt, B199 voll gesperrt

Niesgrau (ots) – Samstagmittag, 03.05.14, gegen 12:15 Uhr, kam es auf der B199 bei Niesgrau in Höhe der Abfahrt Ohrfeld zum Unfall zwischen einem schwarzen BMW X3 und einem Motorradfahrer auf seiner Harley Davidson infolge dessen der 46-jährige Motorradfahrer noch am Unfallort seinen Verletzungen erlag. Der 40-jährige BMW-Fahrer bog von […]