BPOL-FL: Bundespolizei stoppt “Geisterfahrerin” auf BAB 23

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Itzehoe (ots) – Freitagabend gegen 22.00 Uhr fuhr eine Streife der Bundespolizei auf der BAB 23 zu einem Einsatz. Die Beamten waren erstaunt, als ihnen Autoscheinwerfer entgegen leuchteten. Die Bundespolizisten reagierten sofort, schalteten Blaulicht ein und stoppten den Falschfahrer um einen Unfall zu verhindern. Es konnte eine 37-jährige Fahrerin eines VW Golf festgestellt werden. Eine Streife der Autobahnpolizei wurde zuständigkeitshalber hinzugerufen. Die Frau muss nun mit einem Bußgeld von 200,- Euro, 2 Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

BPOL-FL: Bundespolizisten stellen Messer und präparierten Baseballschläger sicher

Handewitt (ots) – Gestern Abend gegen 21.30 Uhr bemerkte eine Streife der Bundespolizei auf der B 199 in Handewitt einen Seat Ibiza, der in Schlangenlinien fuhr. Aufgrund der Gefahrenabwehr und da der Verdacht der Trunkenheit vorlag, stoppten die Beamten das Fahrzeug. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab jedoch 0,00 Promille. Im Fahrzeug […]