BPOL-FL: Bundespolizei schlichtet Streit am Bahnhof – Schlagstock sichergestellt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) – Freitagabend gegen 21.45 Uhr mussten Beamte der Bundespolizei am Elmshorner Bahnhof einen Streit zwischen mehreren Personen schlichten. Ein 23-Jähriger versetzte einem 18-Jährigen eine “Kopfnuss”, sodass dieser eine blutende Nasenverletzung davon trug. Bei dem Verursacher wurde ein Atemalkoholwert von 1,1 Promille festgestellt. Ein Begleiter des “Opfer” zog daraufhin einen Teleskopschlagstock und bedrohte nun den Verursacher.

Letztendlich mussten vier Bundespolizisten und eine hinzugerufene Streife der Elmshorner Polizei die Situation schlichten. Der Teleskopschlagstock wurde sichergestellt. Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Bedrohung wurden gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

BPOL-FL: Wände am Bahnhof beschmiert - Bundespolizei stellt Tatverdächtigen nach Flucht

Neumünster (ots) – Samstagmorgen gegen 04.00 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei auf einen jungen Mann aufmerksam, der mit Farbstiften die Wände im Bahnhof Neumünster verunstaltete. Bei Erkennen der Beamten ergriff der Mann die Flucht, konnte aber kurze Zeit später gestellt werden. Er wurde mit zur Dienststelle genommen. Es wurden Schmierereien […]