BPOL-FL: Bundespolizei nimmt vermisste Jugendliche in Schutzgewahrsam

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 20.30 Uhr fiel Beamten der Bundespolizei auf dem Bahnsteig im Bahnhof Neumünster ein junges Mädchen auf, welches einen orientierungslosen Eindruck machte. Die Beamten kontrollierten die Jugendliche und es stellte sich heraus, dass die 14-Jährige bereits zur Fahndung ausgerieben war. Sie galt als vermisst und wurde durch die Bundespolizisten in Obhut genommen.

Aufgrund des hilflosen Zustandes des Mädchens wurde Kontakt zum Sozialen Dienst aufgenommen. Die 14-Jährige wurde an die Jugendeinrichtung übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Renitenter "Schwarzfahrer" im Zug versucht Handtasche zu entreißen

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 18.30 Uhr wurde die Bundespolizei über einen renitenten Fahrgast im Zug von Hamburg nach Kiel informiert. Der Mann war ohne Fahrkarte angetroffen worden, verheilt sich aggressiv und musste bereits durch einen anwesenden Landespolizisten fixiert werden.  Bei Ankunft des Zuges im Bahnhof Neumünster wurde der […]