BPOL-FL: Bundespolizei nimmt gesuchte Niederländer und Bosnier in Obhut

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 02.00 Uhrkontrollierten Bundespolizisten im Flensburger Bahnhof zwei junge Männer. Sie konnten sich auch ausweisen; es handelte sich um einen 16-jährigen Niederländer und einen gleichaltrigen Bosnier.

Sie waren jedoch im Fahndungssystem ausgeschrieben. Die Schweizer Behörden hatten den Niederländer als vermisst gemeldet. Gegen den Bosnier lag ein nationaler Haftbefehl vor.

Die Bundespolizisten nahmen die beiden Jugendlichen in Obhut. Sie wurden später an die Jugendeinrichtung übergeben. Die ausschreibende Behörde wurde informiert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Alkoholisierter Mann greift Bundespolizisten an

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 21.00 Uhr wurde die Bundespolizei von der Mitarbeiterin eines Schnellrestaurants im Bahnhof gerufen, weil ein Mann sich mit heruntergelassener Hose dort aufhielt. Die eingesetzten Bundespolizisten konnten den Mann auch antreffen; er war gerade dabei Dosenmilch zu trinken und die leeren Behältnisse durch den Laden […]