BPOL-FL: Bundespolizei nimmt alkoholisierten Mann in Schutzgewahrsam

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Heute Morgen gegen 11.30 Uhr wurden Bundespolizisten von Reisenden auf einen Mann aufmerksam gemacht, der sich auf dem Bahnsteig auffällig benahm.

Die Beamten konnten den Mann auch feststellen. Zu seinem eigenen Schutz wurde er in Schutzgewahrsam genommen. Auf der Dienststelle konnte die Identität des Mannes geklärt werden. Die Ermittlungen ergaben, dass der 43-Jährige aus einer Fachklinik aus dem Kreis Segeberg abgängig war.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,72. Der Mann wurde mit dem Rettungswagen abgeholt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg: Zeugen nach gewalttätigem Angriff auf Jugendlichen gesucht!

Flensburg (ots) – Am Sonntagabend (11.11.2018) gegen 20:00 Uhr kam es in der Knuthstraße in Flensburg zu einem gewalttätigen Angriff auf einen 16-Jährigen. Das Kommissariat 1 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg hat noch am Abend die Ermittlungen übernommen. Der Geschädigte ging von der Toosbüystraße über den Burgplatz in die Knuthstraße. Dort hielt […]