BPOL-FL: Bundespolizei macht “Hausbesuch” bei gesuchtem “Schwarzfahrer”

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) – Gestern Abend gegen 18.00 Uhr machte die
Flensburger Bundespolizei einen “Hausbesuch” bei einem Mann in
Elmshorn. Die Beamten trafen den Mann auch an und eröffneten ihm
einen Haftbefehl.

Der 21-jährige Mann wurde von der Staatsanwaltschaft gesucht, weil
er “schwarzgefahren” war und die vom Gericht festgelegte Geldstrafe
seit fast zwei Jahren nicht bezahlt hatte.

Nun, als die Bundespolizisten an der Wohnungstür standen, konnte
er die geforderte Geldstrafe in Höhe von 227,- Euro begleichen. Ihm
blieben somit 15 Tage Haft erspart.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: NMS - Kinder bewerfen Güterzug

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.00 Uhr wurde die Bundespolizei von einer Bahnmitarbeiterin auf Kinder aufmerksam gemacht, die in der Nähe des Neumünsteraner Bahnhofs einen Zug bewerfen.   Die eingesetzte Streife der Bundespolizei konnte im Bereich Gasstrasse auch drei Kinder antreffen. Zwei der Jungen (7 und 8 Jahre) gaben […]