BPOL-FL: Bombendrohung gegen Bahnhof Pinneberg

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Pinneberg (ots) –

Heute Vormittag ging bei einer Dienststelle der Landespolizei eine
Drohung gegen den Bahnhof Pinneberg ein. Einsatzkräfte von Landes –
und Bundespolizei erreichten unverzüglich den Bahnhof. Bei einer
ersten Absuche wurde ein abgestellter Feuerlöscher hinter einer
Bretterwand aufgefunden. Zwei Sprengstoffspürhunde der Bundespolizei
wurden angefordert.

Von 11.00 bis 11.20 Uhr musste der Bahnhof Pinneberg und die
Bahnstrecke in dem Bereich für die Einsatzmaßmahmen gesperrt werden.
Die Absuche mit dem Sprengstoffspürhund ergab keinen Verdacht auf
Sprengstoff.

Die Sperrungen konnten aufgehoben werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.