BPOL-FL: Bei Freund geschlafen – Jungen nachts am Bahnhof aufgegriffen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Samstagmorgen gegen 02.45 Uhr stellten
Bundespolizisten im Flensburger Bahnhof zwei Jungen fest. Die Beamten
fragten sich, was zwei Kinder um diese Uhrzeit im Bahnhof machen, wo
kein Zugverkehr stattfindet. Sie wurden in Obhut genommen.

Die Bundespolizisten konnten ermitteln, dass der 13-Jährige
angegeben hatte bei dem 12-Jährigen zu schlafen. Dann waren sie aus
dem Fenster gestiegen und wollten “Spaß” haben.

Die Bundespolizisten übergaben den 13-Jährigen an den Vater. Der
Jüngere wurde einer Jugendeinrichtung übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Gesuchter Mann verhaftet, Taser sichergestellt

Glückstadt (ots) – Freitagabend wollten Bundespolizisten in Glückstadt einen Haftbefehl vollstrecken. Ein Mann war in sechs Fällen “schwarzgefahren” und war zur Fahndung ausgeschrieben. Er wurde jedoch nicht angetroffen. Als die Beamten zur örtlichen Polizeidienststelle fuhren, lief ihnen der gesuchte Mann über den Weg. Nach Identitätsüberprüfung wurde der 46-Jährige verhaftet und […]