BPOL-FL: Baum droht auf Oberleitung zu stürzen – Streckensperrung

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Büdelsdorf (ots) –

Heute Morgen gegen 09.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Flensburg – Neumünster gerufen. Ein Anrufer hatte einen großen Baum gesichtet, der im Bereich Büdelsdorf ins Gleis zu fallen drohte (siehe Bild). Als die Bundespolizisten den Ereignisort erreichten, stellten sie fest, dass sich einer von drei Bäumen bereits aufgrund des Sturmes in Schräglage befand und möglicherweise auf die elektrische Oberleitung fällen könnte. Vorsorglich wurde ein Langsamfahrbefehl für die Züge in dem Streckenabschnitt erteilt.

Die alarmierte Feuerwehr Rendsburg und der Notfallmanager der Deutschen Bahn erdeten die elektrische Oberleitung( 15.000 Volt) nachdem der Strom abgeschaltet worden war. Die Feuerwehr zersägte den Baum, so dass keine Gefahr mehr für den Bahnverkehr bestand.

Für die Dauer der Sägearbeiten musste die Bahnstrecke im Bereich Büdelsdorf für etwa 45 Minuten gesperrt werden. Dadurch erhielten 16 Züge Verspätungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

Besucherrekord im Flensburger Campusbad

(CIS-intern) – Die Tendenz aus dem November hat sich bestätigt: Das Jahr 2014 ist für das Campusbad das besucherstärkste Jahr seit Eröffnung im Frühjahr 2010. Von Januar bis Dezember 2014 konnten Sport-, Freizeitbad und Sauna eine Besucherzahl von 274.104 Gästen verzeichnen. Das sind genau 28.324 mehr Badebesuche als in 2013. […]