BPOL-FL: Autofahrer gibt falsche Personalien an; trotz Fahrerlaubnissperre Auto gefahren

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Tarp (ots) – Heute Morgen gegen 10.00 Uhr stoppte eine Streife der Bundespolizei auf der Autobahn auf Höhe Tarp einen BMW mit drei Insassen. Der Fahrer konnte sich nicht ausweisen, einen Führerschein hatte er auch nicht dabei. Er gab falsche Personalien gegenüber den Bundespolizisten an. Im Fahrzeug wurden jedoch Dokumente gefunden, die die wahre Identität des Mannes preisgaben. 

Es stellte sich heraus, dass er eine Führerscheinsperre hatte. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. 

Der 28-Jährige muss ich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und falscher Namensangabe verantworten. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg - Rollerfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt/Polizei sucht weitere Unfallzeugen!

Flensburg (ots) – Im Trögelsbyer Weg kam es bereits am 16.11.17, gegen 18.30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein Rollerfahrer schwer verletzte. Der 46-Jährige wurde mit dem Rettungswagen in die Diako verbracht. Er erlitt mehrere Knochenbrüche. Zuvor befuhr der Mann mit seinem Motorroller den Trögelsbyer Weg in Richtung […]