BPOL-FL: Alkoholisierter Somalier beleidigt und greift Bundespolizisten an

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Gestern Abend gegen 21.30 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei im Flensburger Bahnhof auf einen jungen Mann aufmerksam, der augenscheinlich alkoholisiert war. Auf Befragen nach Ausweispapieren, beschimpfte der Mann die Beamten, ausweisen konnte er sich aber nicht. Da der Mann zunehmend renitenter wurde und sogar die Bundespolizisten bedrohte, wurde eine weitere Streife der Bundespolizei hinzugezogen. Auch diese Beamten wurden beleidigt. Zwecks Identitätsfeststellung wurde der Mann zur Dienststelle verbracht. Da er auch Unbeteiligte angriff, mussten die Bundespolizisten körperliche Gewalt anwenden.

Auf der Dienststelle verhielt sich der 17-jährige Somalier weiterhin aggressiv gegenüber den Beamten und urinierte schließlich auf den Boden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,16 Promille.

Er wurde zur Ausnüchterung an das 1. Polizeirevier übergeben und muss sich nun wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

POL-FL: Kappeln - Zeugenaufruf: Autoaufbrüche im Bereich Feldstraße, versuchter Einbruch in Einfamilienhaus im OT Mehlby

Kappeln (ots) – In der Zeit vom 04.01.15, 16:00 Uhr, bis 06.01.15, 09:00 Uhr, verschaffte man sich im Kappelner Stadtgebiet gewaltsam Zugriff in zwei parkende Fahrzeuge und entwendete verschiedene Wertsachen: Auf dem Parkplatz zwischen Feldstraße und ZOB öffnete man gewaltsam einen Skoda Roomster und entwendete original verpackte Wäscheartikel. Auf dem […]