BPOL-FL: Afghane schlägt mit Bräter gegen Zugtür – Anzeige

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) –

Gestern Abend wurden Bundespolizisten über eine beschädigte Zugtür
informiert. Offensichtlich hatte ein Mann im abfahrbereiten Zug der
Nordbahn mit einer Tüte gegen eine Zugtür geschlagen und diese
beschädigt (siehe Bild).

Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnte aufgrund der
Personenbeschreibung und einer mitgeführten Plastiktüte auch ein
Tatverdächtiger gestellt werden. Er hatte jedoch die mitgeführte Tüte
umgedreht, sodass der Schriftzug nicht sofort erkennbar war.

Die Beamten konnten durch eine Gegenüberstellung mit dem
Zugbegleiter den 33-jährigen Afghanen als Tatverdächtigen
identifizieren. Er hatte mit der Plastiktüte, in dem sich ein
Metallbräter befand, gegen die Zugtür geschlagen.

Der Mann muss nun mit einer Strafanzeige wegen Sachbeschädigung
rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Mann bewirft Polizeifahrzeug mit Absperrbarke

Pinneberg (ots) – Gestern Abend gegen 17.00 Uhr bestreiften Bundespolizisten den Bahnhof Pinneberg. Ihr Dienstfahrzeug hatten die Beamten vor dem Bahnhof abgestellt. Ein Reisender informierte die Bundespolizisten über einen Mann, der mit einem Gegenstand ihr Polizeiauto bewarf. DieBeamten konnten vor dem Bahnhof auch den besagten “Werfer” feststellen, er war von […]