Bastian Bielendorfer kehrt zurück: Nach Flensburg, Kiel und Neumünster

Datum der Veranstaltung: 6.-8. Mai 2020 | Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

(CIS-intern) – Perücken aufziehen, in Rollen schlüpfen oder Witze erzählen braucht Bastian Bielendorfer nicht, denn
sein Programm ist „Lustig, aber wahr!“ Nach seinem ersten Soloprogramm „Das Leben ist kein Pausenhof“, mit dem er bundesweit zehntausenden Zuschauern Lachtränen in die Augen trieb, kehrt Bielendorfer nun mit seinem zweiten Programm „Lustig, aber wahr!“, dass die Schraube des privaten Wahnsinns noch einen Tacken weiterdreht, zurück.

Foto: Presse Bastian Bielendorfer

Denn wo andere Komiker nur Witze machen, bohrt Bielendorfer tief im eigenen Leben als kinderloser Mopsbesitzer Mitte 30, der das einzige studiert hat, was man in seiner Familie noch mehr braucht als Lehramt: Psychologie.

Bielendorfer erzählt von einer Lehrerkindheit unter dem permanenten Rotstift, mit einem Vater, der zwar streng, aber ungerecht war und bis heute ein nicht enden wollender Quell von Absurditäten ist, von seinem Waldorf-Neffen Ludger, der immer eine selbstgehäkelte Kappe aus Lamaschamhaar auf dem Kopf hat und von seiner Frau Nadja, die ihn täglich rettet, meist vor sich selbst… Aber auch abseits seiner Familie zerpflückt Bielendorfer den Alltag – er erzählt davon, warum moderne Spielplätze Orte des Horrors sind, wie man allein im Amazonas überlebt und wie es sich anfühlt, der Justin Bieber von Gelsenkirchen zu sein.

Bastian Bielendorfer: Wahnsinnig komisch, unglaublich authentisch, also einfach „Lustig, aber wahr!“ Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter spassimnorden.de oder der Tickethotline 01806-842538* zu erwerben.



Bastian Bielendorfer


06.05.2020 um 20:00 Uhr in KIEL / MAX
07.05.2020 um 20:00 Uhr in NEUMÜNSTER / Stadthalle
08.05.2020 um 20:00 Uhr in FLENSBURG / Deutsches Hause

Nächster Beitrag

Ausstellungseröffnung "Ortssinn" im Schifffahrtsmuseum

4 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Der Architekt Povl Leckband hat fast 40 Jahre die architektonische Gestaltung in Flensburg praktisch und theoretisch auf hohem Niveau mitgeprägt. Der Verein Flensburger Baukultur eV hat gemeinsam mit dem Flensburger Schifffahrtsmuseum eine Ausstellung vorbereitet, die zeigt, wie Povl Leckband gearbeitet hat, […]
Foto: Mario De Mattia