HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten und Soziale Themen findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Flensburg Blog Nachrichten.

Wer googelt am Besten? Welche Flensburger Online-Magazine stehen oft ganz oben?

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Wer googelt am Besten? Welche Flensburger Online-Magazine stehen oft ganz oben?
Bewerte bitte diesen Beitrag

gofl(CIS-intern) – Wir haben uns ja in Punkto Besucherzuwachs 2014 für Flensburg-Szene viel vorgenommen. Dazu gehören dann auch so einige Analysen, um festzustellen, an welchen Ecken man im Online-Magazin noch “schrauben” muß. Um sich nicht selber zu betrügen, sollte man das natürlich so objektiv wie möglich machen. Allerdings haben wir leider kein Geld, um damit eine teure Firma zu beauftragen, also heißt die Diverse “Do it yourself”.

Wir haben heute mal kräftig gegoogelt und insgesamt 75 verschiedene Suchbegriffe im Zusammenhang mit dem Stichwort Flensburg durchgecheckt. Weiter unten erklären wir dann noch unsere Vorgangsweise.

Foto: Screenshot Google Homepage

So haben wir berechnet
Folgende Flensburger Online-Angebote haben wir verglichen: Flensburg-Szene, Fördeschnack, Erlebe Flensburg, Flensburg-Online, Moin Moin Quadrat, Flensburg Journal, shz, Flensburger Stadtanzeiger und Flensburg Report, wobei letzerer völlig außer Konkurrenz laufen mußte, weil es das Angebot noch nicht sehr lange im Netz gibt.
Wir haben nur Online-Angebote genommen, die zumindestens regelmäßig aktualisiert werden. Die jeweils offiziellen Homepages haben uns bei dem Test nicht interessiert, nur diese oben gannten Online-Magazine.

Um die Ergebnisse so objektiv wie möglich zu gestalten, haben wir folgendes gemacht: Ca. 30 Suchfolgen waren allgemeiner Natur, z.B. Flensburg Tourismus, Weihnachten Flensburg, Flohmarkt Flemsburg, Polizei Flensburg, verkaufsoffen u.ä. Danach haben wir noch jeweils 5 typische Artikel-Beiträge aus den einzelnen Online-Angeboten rausgesucht und dabei auch versucht, die jeweiligen Hauptthemengebiete des betr. Magazins dabei zu berücksichtigen. Bei uns also mehr die Nachrichten und aus dem Veranstaltungsbereich, bei Fördeschnack z.B. eher die Artikel über Läden, Geschäfte und Kneipen usw. – Wir denken, so bekommt man auch eine gewisse Objektivität in die Berechnungen, weil ja eben nicht jeder über alles berichtet. Jedenfalls wurde so auch nach Artikeln gesucht, die nicht in jedem Online-Angebot zu finden sind, z.B. ein Bericht über den Tod von Pit, das Undine Rumfass u.ä..

Die Ergebnisse: Kopf an Kopfrennen zwischen Flensburg-Szene und Fördeschnack
Flensburg Szene und Fördeschnack liegen insgesamt etwa gleich auf. Dabei haben wir die wenigsten Punkte (768) erreicht, das bedeutet, das Flensburg Szene sehr häufig gefunden wurde und oft auch auf den vordersten Plätzen. Fördeschnack hat 949 Punkte. Die meisten Plätze 1 hat Flensburg Szene mit 8 Plätzen, Fördeschnack hat bei diesen Suchbegriffen den Platz 1 fünfmal erreicht. Dafür hat Fördeschnack aber mit 20 Plätzen zwischen 1 und 3 vier Plätze mehr als Flensburg Szene.
Da mit etwas anderen Suchbegriffen wohl auch etwas andere Ergebnisse kommen können, denken wir, man kann von einem gewissen Patt mit einem kleinen Vorteil für uns sprechen.

Auf Platz 3 kommt der shz mit doch schon immerhin 1270 Punkten. Natürlich haben sie viel mehr Artikel im Netz, werden aber anscheinend bei auch wichtigen Suchbegriffen von Google nicht so richtig erfasst. Zwei dritte Plätze sind die besten Plätze in diesem Test für den shz.

Platz 4 teilen sich  Erlebe Flensburg (1406) und Flensburg Online. Wobei Flensburg Online mit 1419 Punkten nur so gut dar steht, weil diese in den USA betriebene Online-Plattform eines Ex-Flensburgers viele uralte bei Google sehr gefestigte Artikel über Flensburg hat. Aktuell ist dort eigentlich kaum etwas zu finden.

Auf den Plätzen, die wir hier aus Fairnisgründen nicht mit Punkten benennen wollen, folgt der Rest: Moin Moin Quadrat, Flensburg Journal, Flensburger Stadtanzeiger und Flensburg Report. Die müssen also noch auf jeden Fall viel schrauben am Angebot. Jedenfalls tauchen alle sehr selten unter den ersten zwanzig Ergebnissen bei Google auf, wenn überhaupt.

Fazit:
Wir von Flensburg-Szene können zufrieden sein, liegen wie schon seit Jahren bei Google mit vielen Artikeln und Suchbegriffen oft weit vorne, aber es kann auch noch besser werden.

Wir hätten natürlich gerne unsere Excel-Tabelle zum Download angeboten, aber damit würden wir natürlich auch unsere eigenen schwachen Stellen offenbaren – und anderen helfen, ihre Schwachstellen zu finden. Das muß also jeder selber rausbekommen.

Die Punkte wurden übrigens so vergeben:
Platz 1 z.B. 1 Punkt, Platz 5 5 Punkte usw. Bis zur zweiten Seite bei Google, also meistens Platz 20. Tauchte bei einem Suchbegriff übehaupt keiner von den oben genannten Kandidaten auf, haben wir auf ein Ergebnis verzichtet. Jedes Magazin, das bei einer Suche nicht auf den ersten 2 Seiten zu finden war, bekam statt dessen 21 Punkte “gutgeschrieben”. Die meisten Treffer unter den ersten Zwanzig überhaupt hatten Flensburg Szene mit 56 und Fördeschnack mit 41 von 75 Suchvorgängen.

Außerdem haben wir einen “sauberen” Browser benutzt. Also einen Browser, den wir sonst nie benutzen, natürlich kein Google Konto aktiviert und alle evtl. Cockies gelöscht. Wer sich mal selber suchen möchte oder die eigene Homepage prüfen möchte, sollte das auch unbedingt machen, da Goggle sich ja alles mögliche merkt. Und das würde die Suchergebnisse dann wieder verfälschen.

Hier noch eine Auswahl der genutzen Suchbegriffe:
Weihnachten Flensburg
Webcam Flensburg
Gabriele Schmidt Flensburg
stadtplan app Flensburg
urlaubsmagazin Flensburg
tourismus Flensburg
Flensburg steht Kopf
harniskai flensburg
veranstaltungen Flensburg
Termine Flensburg
Facebook Gruppen Flenburg
rumregatta flensburg
Pit Liebmann flensburg
munitionsfund flensburg
kriminalität flensburg
komm4buy flensburg
beate uhse flensburg
gerry weber flensburg
studikarte flensburg


Widget not in any sidebars