Wer braucht schon Goethe oder Schiller? Poetry Slam im Kühlhaus

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Wer braucht schon Goethe oder Schiller? Poetry Slam im Kühlhaus
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Im Kühlhaus treten die einzig wahren Poeten um die Gunst des Publikums an. Es heißt “Bühne frei” auch für alle Slam-PoetInnen, die ihre Texte zum Besten geben wollen! Egal ob Gedicht, Rhymes, Wortkunst oder Erzählungen – der rhetorischen Freiheit ist nur die Beitragszeit von maximal sechs Minuten als Grenze gesetzt. Das Publikum entscheidet über die besten Beiträge.

Foto: Presse Björn Högsdahl

Wer Interesse hat, selbst zu slammen: bitte unter info@assembleart.com anmelden!

Dieses Mal mit dabei sind:
Torsten Wolff
Dominik Bartels
Franzsika Holzheimer
Sven Kemmler(München)
Tobi Heyel – Stuttgart
Stefan Schwarck
Paul Fejfar
Sulaiman Masomi

Sitzplatz-Tickets gibt es im Online-Vorverkauf unter www.kuehlhaus.net. Wir bitten alle, die eine Sitzplatzkarte im Vorverkauf erwerben, bis spätestens 20 Uhr ihre Karte an der Abendkasse abzuholen. Nur bis zum Veranstaltungsbeginn garantieren wir einen Sitzplatz.

Die Abendkasse für Stehplätze öffnet erst mit Veranstaltungsbeginn um 20 Uhr.

Sa. 15. DEZ 2012 Literatur-Event /
Einlass: 19 Uhr / Beginn: 20 Uhr /
Eintritt: VVK 5,- zzgl. Geb. / AK 6,-
Kühlhaus Flensburg