HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten und Soziale Themen findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Flensburg Blog Nachrichten.

Wenig Kohle in der Kasse? Dann mache Urlaub mit dem Ferienwerk der Stadt Flensburg

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Wenig Kohle in der Kasse? Dann mache Urlaub mit dem Ferienwerk der Stadt Flensburg
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Im Rahmen des Ferienwerks fördert das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Flensburg Ferienfreizeiten für Kinder von Familien mit geringem Einkommen, insbesondere diejenigen, die staatliche Leistungen wie z.B. Wohngeld oder Hartz IV beziehen.

Für die Sommerferien 2013 hat das Ferienwerk nun noch wenige Restplätze für Fahrten nach Rantum/Sylt, nach Norgaardholz, ins Zeltlager nach Lensterstrand/Grömitz, zu einer Geschichtsfreizeit nach Lübeck oder in eine Heuherberge nach Dodau/Eutin zu vergeben.

Für weitere Auskünfte oder Anmeldungen zu einer dieser Ferienfreizeiten kontaktieren Sie gern Martina Korb vom Kinder-und Jugendbüro, Schützenkuhle 26, 24937 Flensburg, Tel. 0461 / 852750.

Die genauen Termine, Altersbeschränkungen und Preise können hier entnommen werden.

Foto: GG-Berlin / pixelio.de

PM: Stadt Flensburg

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden