Weitere Vorträge im Planetarium Glücksburg

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Flensburg, 16.08.2013 – In seinen Kinderbüchern über den Regenbogenfisch verknüpft Marcus Pfister soziales Lernen mit dem Lebensraum Meer. Nun sind seine Bilder auch in der Kuppel des Planetariums der Fachhochschule Flensburg zu sehen. In der 360°-Produktion „Der Regenbogenfisch und seine Freunde“ schließt der Regenbogenfisch Frieden mit einem riesigen Blauwal und findet neue Freunde in der Tiefsee. Im Rahmen der Veranstaltung erfahren die Kinder, wie aus Sonnenlicht ein Regenbogen entsteht und wie sie Fische auch am Sternenhimmel finden können.

Vortrag am 20. August 2013, 16.00 Uhr
Fulldome-Show
Der Regenbogenfisch und seine Freunde

———————-
Diese Reise wird die längste Ihres Lebens werden! Los geht’s an der Flensburger Förde. Wir heben mit unserem virtuellen Raumschiff ab und steuern von hier aus ein paar markante Punkte auf der Erde an, bevor wir in die Umlaufbahn gehen um unseren Planeten in seiner ganzen Pracht zu bewundern. Danach geht es zu verschiedenen Zielen in unserem Sonnensystem. Soweit ist man mit irdischen Raumschiffen bislang (wenn auch unbemannt) auch schon gekommen.

Weiter geht es nun hinaus in unsere Heimatgalaxie. Nachbarsterne der Sonne werden angesteuert, ganze Sternenhaufen umrundet. Planeten um andere Sterne besuchen wir ebenso wie alte, ausgebrannte Sterne in der Milchstraße.

Dann geht es hinaus aus der Galaxie. In all ihrer Pracht steht die Milchstraße hoch über uns, tausende von Lichtjahren entfernt. Das nächste Ziel ist die Andromeda-Galaxie: unser großer Nachbar. Wir tauchen ein in die Sternenvielfalt dieses Riesen und besuchen einen fiktiven Mond, der inmitten der Galaxie einen ebenso fiktiven Planeten umkreist. Die Entfernung zur Erde beträgt jetzt 2,5 Millionen Lichtjahre.

Den Abschluss bildet ein rasanter Rücksturz zur Milchstraße, dann zur Erde. Eine Reise, die wohl niemals einem Menschen in der Realität vergönnt sein wird, ist zu Ende.

Vortrag am 20. August 2013, 19.30 Uhr
In 80 Minuten um die Erde und quer durchs Universum

PM: FH Flensburg