Vortrag in der Phänomenta Flensburg – Petuh und die drei Sprachen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Vortrag in der Phänomenta Flensburg – Petuh und die drei Sprachen
Bewerte bitte diesen Beitrag

phaenomenta(CIS-intern) – Die deutsch-dänische Grenzregion ist durch eine Vielfalt von Sprachen und Kulturen gekennzeichnet. Historisch gesehen hat die Stadt Flensburg die Funktion eines Knotenpunkts gehabt, nicht nur als Grenzstadt oder als Zentrum eines Grenzraums, sondern auch als Kontaktzone verschiedener Sprachvarietäten. Hier sind nord- und westgermanische Sprachen zusammen­getroffen und haben sich wechselseitig über die Zeit hin beeinflusst. Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Ursprung des Flensburger Stadtjargons Petuh, der aus Elementen dreier Sprachen besteht: Hochdeutsch, Niederdeutsch und Sønderjysk. Der Schwerpunkt des Vortrags liegt auf Quellenstudien aus dem 19. Jahrhundert.

Ein Vortrag von Prof. Dr. Elin Fredsted (Institut für Dänische Sprache und Literatur und ihre Didaktik, Europauniversität Flensburg) im Rahmen der Ringvorlesung „3“, Gemeinschaftsprojekt der Uni Flensburg, der Volkshochschule Flensburg sowie der Phänomenta

7. Juli 2014, 18 -19.30 Uhr, Phänomenta Flensburg

Das gefällt mir! Da like ich doch auch jetzt schon gerne! Danke!


Widget not in any sidebars