Viermal gut gerockt! Flens Live am 3. Mai in der Imagine Bar Flensburg

Datum der Veranstaltung: 3. Mai 2014 | Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Viermal gut gerockt! Flens Live am 3. Mai in der Imagine Bar Flensburg
5 (100%) 1 vote

1078_200x280(CIS-intern) – Gleich vier Bands beehren uns am 3. Mai 2014 in der Imagine Bar (im Deutschen Haus) zum nächsten FLENS LIVE des Flensburger Musierstammtisches. Outdistance, das sind 5 Jungs aus Eggebek, Tarp und Jarplund, die seit Anfang 2013
versuchen die Rockmusik weiter am Leben zu erhalten. Sie kommen mit Cover-Songs von Bands wie Lostprophets, Story of the year oder auch den Toten Hosen, haben aber auch eigens geschriebene Lieder in ihrem Repertoire. Bei ihren eigenen Songs kommt es den 5 Jungs hauptsächlich darauf an, dass die Texte aktuelle und aussagekräftige Themen behandeln sowie, dass das musikalische Fundament die Texte durch die verzerrten Gitarren und die gut abgestimmte Rhythmusfraktion gut rübergebracht werden.
www.facebook.com/outdistance

SOLID BASEMENT BAND
Martin Welle Lead Gitarre; Wolfgang Ermer Gesang, Gitarre; Hartmut Eger Schlagzeug; Marion Clausen Altsax; Ralf Mölleken Bass; Jochen Wendiggensen Tenorsax; Holger Watter Trompete; Jörg Kranz Baritonsax; Philip Jensen Posaune; Annika Thomsen Gesang
Wir covern quer durch den Garten von Blues, Rock und Soul, bekannte und auch weniger
bekannte, aber trotzdem gute Stücke. Zum Repertoire gehören Klassiker wie “Dancing In The
Street”, “It’s All Over Now Baby Blue” oder “On The Road Again”. Bei unseren Songs sind wir
nicht auf einen bestimmten Stil festgelegt sondern wir spielen das, was wir können und der
Band gefällt. Dabei haben wir auch einige Stücke ohne Bläser. Wir passen also in die
Kategorie Blues, Bluesrock, Soul etc. Wir spielen ungefähr seit 10 Jahren in wenig wechselnder Besetzung. Das Alter der Leute reicht von Anfang dreißig (Annika) bis über sechzig (Wolfgang). Unsere Homepage befindet sich noch im Aufbau, ist aber erreichbar: www.solid-basement-band.de

IT-FIVE (aus Schleswig)
Ingo Haack: Gesang, Gitarre, Mundharmonika; Wolfgang Meissner: Bass, Mandoline; Kerstin Bärenz: Gesang, Keyboards; Mark Horns: E-Gitarre; Thorsten Hinrichs: Drums
Mit einem interessanten Mix von eigenen sowie gecoverten Songs bleibt es immer
spannend! Unser Repertoire beinhaltet unter anderem: alle Intaktsongs Neill Young, Melissa Etheridge, Placebo, Amy Winehouse, Westernhagen, Frida Gold, Robbie Williams, Gabriela Cilmi u.v.m.
http://www.youtube.com/watch?v=GaxonojAq-E; www.intakt-unplugged.de

VIERPUNKTEINS
Surfermusik trifft auf Metal, Lebensfreude auf Philosophie. Es sind die Gegensätze, ja fast schon Brüche, die VierPunktEins ausmachen. Harte Gitarrenklänge mit Anlehnungen an Metal verbinden die Jungs aus dem Norden mit der Freude am Funsport. Allein schon optisch treffen zwei Welten aufeinander: Der farbenfrohe Sommerlook von Leadsänger Chrissi – inklusive obligatorischer Kaurimuschel-Kette – und die tiefschwarzen Metal-Shirts der Bandkollegen.

Doch Klischees werden erst dann interessant, wenn sie gebrochen werden. Wenn man sie mischt, die Rockmusik und den Surfersound. “Kiten am Limit” ist ein solcher Song. Lebensbejahend und gerade heraus geht es um den Wassersport, bei dem sich Sänger Chrissi so wunderbar direkt an der nahen Ostseeküste austoben kann, wenn der starke Wind den Kite packt. Ebenso stark sind auch die Gitarren und der Backgroundgesang von Richard und Arne. “Wir machen Deutschrock mit einem gewissen Härtegrad” sagen die Jungs. Allein schon die drei Gitarren geben der Musik eine besondere Kraft.
3. Mai 2014 ab 19 Uhr Einlass
Image Bar Flensburg