Theaterwerkstatt Pilkentafel Flensburg – Viel Neues im Januar 2014

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Theaterwerkstatt Pilkentafel Flensburg – Viel Neues im Januar 2014
Bewerte bitte diesen Beitrag

pilkentafel(CIS-intern) – Die Theaterwerkstatt Pilkentafel wird den ganzen Spielplan Januar – März dem jungen Publikum und seinen Begleitern widmen. Kindertheater heißt nicht kleine Kunst für kleine Kinder, sondern genauso viel Risiko, ästhetischer Anspruch, künstlerische Radikalität.
Den Anfang macht eine Premiere, im doppelten Sinn. Das Theater Kormoran probt seit Sommer immer wieder in der Theaterwerkstatt Pilkentafel nutzt die Räume und die professionelle utnerstützung und feiert nun Premiere mit „rosa/blau – Ein Besuch im Amt für Differenzverwaltung“ in diesem thetaerstück für Kinder ab 10 undErwachsenen geht es um die Unterschiede zwischen Männern und Frauen, Mädchen und Jungen

Mädchen tragen rosa und Jungs eher blau. Nach diesem Prinzip kann man alles zuordnen – das fängt bei der Babykleidung an und hört beim Rasierschaum noch nicht auf. Einteilungen wie diese helfen, den Alltag übersichtlicher zu gestalten. Genau deswegen gibt es das Amt für Differenzverwaltung. Hier ordnet Sachbearbeiter Wolff Glitzerponys, Menschen und Comic-Helden den Kategorien männlich und weiblich zu. Wesentliche Unterschiede werden festgestellt. Oder dadurch erst festgelegt? Und was passiert, wenn ein Junge doch rosa trägt? Oder mit allem, was grün, gelb, grau oder golden ist? Da ist Sachbearbeiter Wolff gefordert! Oder überfordert?
THEATER KORMORAN lädt ein, einen Blick hinter die Aktendeckel und in die eigenen Schubladen zu werfen.

Es spielt: S. Wolff
Regie: E. Priester
Dramaturgie: C. Heinemann
Unterstützung: Theaterwerkstatt Pilkentafel

Freitag 31. Januar
Karten über die Homepage www.pilkentafel.de
An der Abendkasse
Vorverkauf: SHZ Kundenzentrum oder Tourist Information in der Roten Straße
10,– € für Förderer
7,– € für jeden
5,– € für Schüler, Studenten, Sozialpassinhaber

Das gefällt mir! Da like ich doch auch jetzt schon gerne! Danbke!

Die Theaterwerkstatt Pilkentafel sucht Mitspieler für „Das Flensburger Humankapital“, ein soziokulturelles Projekt in Kooperation mit der Kulturwerkstatt Kühlhaus zur Frage „Was ist ein Mensch wert?“

Das Projekt wird in der ehemaligen Bahnpost Flensburg im Ma aufgeführti. Wie in einer Ausstellung besetzen die verschiedenen Szenen oder Installationen jeweils einen eigenen Raum. und dafür sucht die Theaterwerkstatt Menschen aus den unterschiedlichsten Generationen, Hintergründen, Lebensformen, Herkunftsländern…, die Lust und Zeit haben ihre Position, Haltung, Antwort, Frage… in einer Szene, Lesung, Installation, Performance, Fotos, Film einem breiten Publikum zu zeigen. Sie bekommen Anregungen, Begleitung und einen professionellen Rahmen um dieses Eigene als Teil einer großen Performance zu erarbeiten und zu zeigen.

Von den Teilnehmern werden weder Geld noch Vorkenntnisse (letztere sind nicht hinderlich) erwartet, wohl aber Verbindlichkeit, Zuverlässigkeit, Zeit, Engagement und der Wunsch nach einer intensiven Auseinandersetzung mit diesen Fragen: Wie viel zahlt eine Versicherung für Arbeitsunfähigkeit? Was ist mein Bein wert? »Lohnt« sich eine Ampel, wenn man den Wert eines Lebens mit 1,2 Millionen ansetzt? »Lohnt« es sich, ins »Humankapital« der Mitarbeiter zu investieren? »Lohnt« es sich, 75 jährigen noch neue Hüften einzusetzen? Doch: Darf man solche Fragen überhaupt stellen? Ist es legitim, die Würde des Menschen ökonomisch zu relativieren?

Alle weiteren Informationen auf der homepage der Theaterwerkstatt Pilkentafel www.pilkentafel.de unter Mitspielen.
Oder gleich beim ersten Vorstellungsabend: am 24. Januar 19:00 in der Theaterwerkstatt Pilkentafel

PM: Pilkentafel


Widget not in any sidebars