Theaterwerkstatt Pilkentafel – Das Flensburger Humankapital – Finanzierung steht, Mitspieler fehlen noch!

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Theaterwerkstatt Pilkentafel – Das Flensburger Humankapital – Finanzierung steht, Mitspieler fehlen noch!
5 (100%) 1 vote

pilkentafel(CIS-intern) – Die Theaterwerkstatt Pilkentafel und die Kulturwerkstatt Kühlhaus haben gerade die Förderzusage des bundesweiten Fonds Soziokultur bekommen: Aus über 400 Projekten wurden 48 als förderungswürdig anerkannt. Eine Zusage vom Land Schleswig – Holstein liegt schon seit Dezember vor. Jetzt kann also durchgestartet werden.

Deshalb gibt es am 24. Januar um 19:00 Uhr in der Theaterwerkstatt Pilkentafel ein Treffen für alle Interessierten, um sich zu informieren und gegenseitig kennen zu lernen. Wer an diesem Abend nicht kann, sollte sich per mail oder Telefon in der Theaterwerkstatt Pilkentafel melden. Gesucht werden Menschen aus den unterschiedlichsten Generationen, Hintergründen, Lebensformen und Herkunftsländern, die Lust und Zeit haben, ihre Position, Haltung oder Antwort zur Frage „Was ist der Mensch wert?“ in einer Szene, Lesung, Installation, Performance, durch Fotos oder Film einem breiten Publikum zu zeigen.

Die Theaterleute Elisabeth Bohde und Torsten Schütte und die Medienkünstlerin Claudia Meyer bieten Anregungen, Begleitung und einen professionellen Rahmen, um dieses Eigene als Teil einer großen Performance zu erarbeiten. Wie in einer Ausstellung werden dann die verschiedenen Szenen oder Installationen jeweils in einen eigenen Raum gezeigt.

Die Teilnahme ist kostenlos, es bedarf keiner Vorkenntnisse (diese sind nicht hinderlich), wohl aber Verbindlichkeit, Zuverlässigkeit, Zeit, Engagement und den Wunsch nach einer intensiven Auseinandersetzung mit z. B. diesen Fragen:
Wie viel zahlt eine Versicherung für Arbeitsunfähigkeit? Was ist mein Bein wert? »Lohnt« sich eine Ampel, wenn man den Wert eines Lebens mit 1,2 Millionen ansetzt? »Lohnt« es sich, ins »Humankapital« der Mitarbeiter zu investieren? »Lohnt« es sich, 75 jährigen noch neue Hüften einzusetzen? Darf man solche Fragen überhaupt stellen? Ist es legitim, die Würde des Menschen ökonomisch zu relativieren?

Das Projekt findet in der ehemaligen Bahnpost Flensburg im Mai 2014 statt. Proben sind im März und April. Alle weiteren Informationen auf der homepage der Theaterwerkstatt Pilkentafel www.pilkentafel.de unter Mitspielen.