Tagebuch einer Katastrophe – Aufführung im Schloss Sonderborg

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Tagebuch einer Katastrophe – Aufführung im Schloss Sonderborg
Bewerte bitte diesen Beitrag

sm_1864_g_FAN2789(CIS-intern) – Factory Theater Produktion spielt im Sommer 2014 die Premiere der neuen Produktion auf Schloss Sonderburg. Im Rittersaal des Museums Sonderjylland geht es um Düppel 1864 “Tagebuch einer Katastrophe”. Die Premiere findet am 13. August um 19.30 Uhr statt. Weitere Aufführungen am 14. August um 11.00 Uhr (Schulvorstellung) und um 19.30 Uhr. Eine weitere Schulvorstellung findet am 15. August um 11.00 Uhr im Rittersaal statt.

Am 22. August ist das Stück dann mit einer weiteren Premiere in Deutschland auf der Schlossinsel im Hirschsaal von Schloss Gottorf zu sehen.

Foto: Presse Theater Factory

Schloss Sonderburg und Schloss Gottorf stehen in direktem Bezug zum deutsch-dänischen Krieg: an diesen Orten wollen wir dem Zuschauer einen Einblick in die Zeit von 1864 geben und zugleich den Raum für moderne Gedankenansätze öffnen. Mit Blick auf die Figuren der alten Zeit stellen wir unsere heutigen Fragen und versuchen eine Annäherung an die Gefühle, die der Krieg im Menschen auslöst.

Eine Reise nicht nur auf das Schlachtfeld von Düppel, sondern auch in unser eigenes Unterbewusstsein. Ein Schauspielensemble probt ein Stück zum deutsch-dänischen Krieg von 1864. Während der Proben kommen Fragen zum Inhalt, zu den Figuren und den politischen Zusammenhängen auf. Unsere Spurensuche wird begleitet von den Worten des dänischen Dichters Hans Christian Andersen: seinen Gedanken, Träumen, Ängsten, Hoffnungen und auch seiner Resignation, die die Gefühlswelt eines Menschen, der den Krieg erlebt in einer nahezu kristallinen Genauigkeit spiegeln. Uraufführung in deutscher Sprache mit dänischen Untertiteln.

FACTORY Theater Produktionen e.V. hat schon mehrfach moderne Sichtweisen bekannter Stoffe geschaffen: Phädras Schlachten, Zu Gast bei Don Juan, the Chopin project, West-Östlicher Divan, Hesse & Klingsor und der zauber/berg. Bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet wird FACTORY Theater immer wieder zu internationalen Festivals eingeladen. Gefördert von den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung unter dem INTERREG-Projekt Düppel 2014, Kulturstiftung Schleswig-Holstein, Sønderborg Kommune Center for Kultur, Museum Sonderjylland Schloss Sonderburg, Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf.

eine szenische Installation
Text/Konzeption Gaby Schelle, Elisabeth Moll
Idee Christian Nisslmüller
Regie Gaby Schelle
Kostüm Sharon Rohardt
Regieassisstenz Justine Wiechmann
Grafik Janos Szurscik

mit Undine Schmiedl, Guido Bayer, Roland Peek, Alexander Kruuse-­Mettin, Christian Nisslmüller

PM: FACTORY Theater Produktionen e.V.

Das gefällt mir! Da like ich doch auch jetzt schon gerne! Danke!

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter! – Du möchtest NUR über Flensburg informiert werden? Geht doch! Dann hole die einfach die Flensburg Szene Flipboard APP.