HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten und Soziale Themen findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Flensburg Blog Nachrichten.

Stadtwerke Flensburg: Strom und Wasserpreis stabil, Fernwärme wird teurer

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Stadtwerke Flensburg: Strom und Wasserpreis stabil, Fernwärme wird teurer
5 (100%) 1 vote

preise(CIS-intern) – Für die Fernwärme wird im nächsten Jahr eine Preiserhöhung um rund 3,3% notwendig. Alle Produkte der Strom-Grundversorgung und Trinkwasser bleiben dagegen preislich im nächsten Jahr stabil und im gesamten folgenden Jahr konstant auf dem Niveau von 2014. Dazu Maik Render, Geschäftsführer der Stadtwerke Flensburg: „Durch konsequentes Verfolgen unserer Strategie und der Fokussierung auf unseren Heimatmarkt haben wir die Kostensituation gut in den Griff bekommen und können die Vorteile jetzt an unsere Kunden weitergeben. Daran sind auch alle Mitarbeiter der Stadtwerke beteiligt, die die Strategie zu 100% mittragen und einen hervorragenden Job machen.“

Der Strompreis in der Grundversorgung (Einfach-, Zweizeiten- und Wärmepumpentarif) bleibt für Stadtwerke-Kunden im nächsten Jahr stabil. Für den Einfach-Tarif sind dies 3,80 Euro pro Monat und 29,12 Cent pro Kilowattstunde. Heinz-Gerhard Gülck, Vertriebsleiter der Stadtwerke Flensburg begründet das so: „Der Strompreis setzt sich aus verschiedensten Komponenten zusammen, wobei der staatliche Anteil schon bei über 50% liegt. Der von uns zu beeinflussende Preisanteil wird jedes Jahr geringer und ich freue mich, dass wir unseren Kunden den Strom in der Grundversorgung im ganzen nächsten Jahr zum gleichen Preis wie 2014 anbieten können.“ Das bedeutet auch, dass die Stadtwerke diese Tarife bereits im dritten Jahr in Folge preislich unverändert belassen.

Während einige Preis-Bestandsteile wie die Erneuerbare-Energien-Umlage, die Offshore-Umlage sowie die Strombezugskosten in 2015 leicht sinken, steigen andererseits einige Strompreisbestandteile. Neben der Kraft-Wärme-Kopplungs-Umlage und der §19-Umlage sind dies insbesondere die von der Bundesnetzagentur regulierten Netzentgelte. Hierin sind alle Kosten enthalten, die zur Instandhaltung, Wartung, Neubau und Reparatur des Stromnetzes notwendig sind, um die hohe Versorgungssicherheit weiter aufrecht erhalten können.

Beim Trinkwasserpreis gibt es wie bei der Strom-Grundversorgung im nächsten Jahr ebenfalls keine Veränderung. Die Kosten werden durch den Preis von 6,70 Euro pro Monat und 1,66 Euro pro m³ (= 1.000 Liter) gut abgebildet. Der Flensburger Wasserpreis liegt somit auf dem Niveau anderer vergleichbarer Stadtwerke in Schleswig-Holstein.

Im Wettbewerbsvergleich ist und bleibt die Flensburger Fernwärme weiter wesentlich günstiger als der Bundesdurchschnitt. Obwohl der Fernwärmepreis im nächsten Jahr nach oben geht, liegt der regionale Wärmepreis je nach Haushaltsgröße zwischen 9 und 13% unter dem bundesdeutschen Niveau.
Konkret steigt der verbrauchsabhängige Arbeitspreis im nächsten Jahr um 3,9%, während der fixe Grundpreis sich um 1,9% nach oben entwickelt. Für den einzelnen Haushalt führt dies zu Mehrkosten von 1,62 Euro pro Monat für eine Wohnung und 6,03 Euro pro Monat für ein größeres Einfamilienhaus.

Diese Veränderung hat verschiedene Gründe: Strom und Fernwärme werden im Flensburger Kraftwerk in einem gekoppelten Prozess erzeugt. Dieser Strom wird teilweise an der Strombörse verkauft. Aufgrund von sinkenden Preisen an der Strombörse erhalten die Stadtwerke geringere Erlöse für ihren Strom, mit denen sie die Kosten der Fernwärme kompensieren können. Ebenfalls preistreibend wirken sich die gestiegenen Kosten für die CO2-Zertifikate aus. Zum einen sind die Preise pro Zertifikat gestiegen zum anderen erhalten die Stadtwerke auf Basis der gesetzlichen Regelung weniger Zertifikate kostenlos zugeteilt als früher und müssen mehr Zertifikate zukaufen. Letztendlich investieren die Stadtwerke 128 Millionen Euro in eine neue Gas- und Dampfturbinenanlage (Kessel 12-Projekt), die die Umwelt schont und bis zu 40% weniger CO2 emittiert, aber eben auch durch die Einnahmen finanziert werden muss.

PM: Stadtwerke Flensburg

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter! – Du möchtest NUR über Flensburg informiert werden? Geht doch! Dann hole die einfach die Flensburg Szene Flipboard APP.

Das gefällt mir! Da like ich doch auch jetzt schon gerne! Danke!