HINWEIS: Die aktuellen Nachrichten und Soziale Themen findet ihr in unserem News-Magazin Flensburg-Szene unter Flensburg Blog Nachrichten.

Stadt Flensburg fragt die Eltern: Wie sollen Ihre Kinder betreut werden?

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Stadt Flensburg fragt die Eltern: Wie sollen Ihre Kinder betreut werden?
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Im August 2013 hat jedes Kind ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz in einer Kindertageseinrichtung oder bei einer Tagespflegeperson. Für einen bedarfsgerechten Ausbau von Betreuungsplätzen werden auf kommunaler Ebene sichere Planungsdaten über die von Eltern gewünschte Betreuung benötigt. Die Stadt Flensburg freut sich daher, an dem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderten Forschungsprojekt teilnehmen zu können.

Um zukünftig ausreichend Betreuungsplätze in Kinderkrippen und durch Tagespflegepersonen vorhalten zu können, möchte die Stadt Flensburg im Rahmen einer Elternbefragung den Betreuungsbedarf für Kinder unter drei Jahren erheben und prüfen, ob die derzeit geplanten Plätze ausreichen oder wie viele Plätze in den Stadtteilen noch benötigt werden. Dazu schreibt Oberbürgermeister Simon Faber in den kommenden Tagen alle Flensburger Familien mit Kindern im entsprechenden Alter an. Dies sind zurzeit etwa 2.340 Kinder.

Foto: Heike Berse / pixelio.de

Abgefragt werden u. a. die aktuelle Betreuungssituation sowie die Wünsche der Eltern hinsichtlich der Betreuungszeiten und -orte. Der ausgefüllte Fragebogen kann bis Anfang Juni in dem beigefügten Rückumschlag zurückgeschickt werden. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig, anonym und für die Familien kostenlos. Durchgeführt wird die Befragung nach den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes. Die Auswertung der Daten erfolgt durch den Forschungsverbund Deutsches Jugendinstitut und Technische Universität Dortmund.

Je mehr Antworten eingehen, desto genauer wird das Ergebnis der Auswertung ausfallen und umso besser kann sich die Stadt Flensburg auf den voraussichtlichen Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren in den nächsten Jahren vorbereiten. Alle angeschriebenen Eltern werden daher gebeten, den Fragebogen auch dann auszufüllen, wenn sie sich keine Betreuung für ihr Kind wünschen oder auch wenn sie bereits ein passendes Angebot gefunden haben.

Der ausgefüllte Bogen kann bis Mittwoch, 5. Juni 2013, kostenfrei an das Erhebungsinstitut zurückgesandt werden. Für Rückfragen zur Elternbefragung stehen bei der Stadt Flensburg Herr Düring, 0461 85 1526 und Frau Ohlsen, 0461 85 2473 zur Verfügung.

Stadt Flensburg

Klasse statt Masse! Tragen Sie jetzt Ihre Firma, Location oder Verein im besten Flensburg von A-Z ein, das wir je bieten konnten. Profitieren auch Sie von der Beliebtheit von Flensburg-Szene und den täglich bis zu 2.000 Besuchern. OHNE jährliche Folgekosten und wirklich günstig mit zukunftsweisenden Features! Flensburg von A-Z 2.0

Weitere Infos im Unternehmensprofil