POL-FL: Stolk – Zeugen nach Ausweichmanöver gesucht, vier Leichtverletzte im Einsatzfahrzeug der Feuerwehr

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Stolk – Zeugen nach Ausweichmanöver gesucht, vier Leichtverletzte im Einsatzfahrzeug der Feuerwehr
Bewerte bitte diesen Beitrag

Stolk (SL-FL) (ots) – Samstagnachmittag, 17.05.14, gegen 14:00 Uhr, kam ein 44-jähriger auf der Stolkerfelder Straße (K49) bei Stolk (ausserorts) mit seinem Feuerwehrfahrzeug Iveco LF8 von der Fahrbahn ab und in einem Straßengraben an einem Baum zum Stehen, nachdem er eigenen Angaben zur Folge einem entgegenkommenden PKW ausgewichen war, um eine Kollision zu vermeiden.

Im Fahrzeug saßen 8 Kinder, Angehörige der Jugendfeuerwehr.

Der 44-jährige Fahrer und drei 11-12-jährige Jungen erlitten leichte Verletzungen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro. Das Einsatzfahrzeug war nicht mehr fahrbereit.

Beamte der Polizeistation Böklund nahmen den Unfall auf. Ersten Erkenntnissen zur Folge entfernte sich der entgegenkommende nicht näher beschriebe PKW, ohne sich um den Schaden zu kümmern von der Unfallstelle.

Die Gruppe war auf dem Rückweg vom traditionellen Feuerwehrmarsch.

Verantwortlicher, Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04623-7210 bei der Polizeistation Böklund.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.