POL-FL: Steinfeld (SL-FL) – 49-jähriger mit 1,7 Promille im Straßengraben gestoppt, Festnahme nach Waldflucht

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Steinfeld (ots) – Dienstagnachmittag, 12.08.14, gegen 13:40 Uhr, kam ein 49-jähriger Autofahrer mit seinem Nissan bei Steinfeld in einem Straßengraben zum Stehen und ersuchte andere Verkehrsteilnehmer um Hilfe.

Helfer alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf: Der Autofahrer war offenbar stark alkoholisiert.

Beamte der Polizeistation Süderbrarup konnten den 49-jährigen zwar antreffen, dieser ergriff jedoch fußläufig die Flucht durch ein Waldstück. Die Beamten stellten den Tatverdächtigen wenig später auf einer Wiese.

Er hatte über 1,7 Promille Atemalkoholkonzentration. Die Beamten ordneten eine Blutprobenentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Fahrzeugschlüssel und den alkoholisierten Autofahrer übergaben sie Angehörigen.

Über ein toxikologisches Gutachten wird ermittelt, wieviel Blutalkoholkonzentration zur Fahrzeit gegeben war. Die Fahrerlaubnisbehörde erhält Kenntnis.

Dass es nicht zu weiteren Unfällen kam oder Personen verletzt wurden, hing nur vom Zufall ab.

Der 49-jährige wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Schleswig - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus mit drei leicht Verletzten

Schleswig (ots) – Mittwochnachmittag, 13.08.14, gegen 14:05 Uhr, kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Plessenstraße 24 in Schleswig. Bisher sind zwölf Personen brandbetroffen und drei Bewohner mussten mit Rauchgasvergiftung medizinisch versorgt werden und wurden ins Krankenhaus gebracht. Über die Kooperative Regionalleitstelle alarmierte […]